Garten

Das Gartenglück: Blütenpracht im November

Habt Ihr Euren Garten schon winterfest gemacht?
Diese Frage habe ich jetzt schon auf einigen Blogs gelesen und ich muss jetzt mal zugeben: Nöö, ist er noch nicht so ganz. Natürlich habe ich das Gemüsebeet geräumt und Laub darauf verteilt, habe den Kompost umgeschichtet und für den Winterschlaf vorbereitet und so einige andere Kleinigkeiten.
Aber wenn ich durch den Garten gehe und überlege, was ich denn so runterschneiden könnte, sehe ich einfach immer noch so viele Blüten und ich lasse einfach alles so wie es ist.Und dann musste ich an einen Kommentar auf Instagram denken, den ich im Sommer mal zu einem der vielen Blumenbilder aus meinem Garten bekommen habe: „Ab November werde ich mir Dein Profil mindestens einmal am Tag anschauen.“
Liebe Dagmar, wer hätte gedacht, dass jetzt noch so viel blüht. Ich lade Dich zu einem kleinen Rundgang ein:

https://fraupratolina.de
Das Mutterkraut zeigt Durchhaltevermögen. Es blüht seit Juni.
https://fraupratolina.de
Der Schneeball blüht und bildet auch nach und nach seine roten Beeren aus.
https://fraupratolina.de
Ich konnte sie noch nicht ausgraben, denn die Dahlie blüht nach wie vor. Zwischenzeitlich hatte sie mal ein kleines Tief, weil sie von einer Schnecke heimgesucht wurde. Aber sie hat sich erholt.
https://fraupratolina.de
Dies sind die letzten zwei Blüten des Phlox.
https://fraupratolina.de
So klein und doch so ausdauernd ist das Männertreu.
https://fraupratolina.de
Die geschlossenen Blüten der Christrose hatte ich schon mal gezeigt, jetzt blüht sie.
https://fraupratolina.de
Liebe Dagmar, das ist die Blume, zu der Du damals Deinen Kommentar hinterlassen hast: Die gelbe Taglilie wollte auch nochmal nachlegen. Man merkt aber, dass ihr die kälteren Temperaturen zu schaffen machen.
https://fraupratolina.de
Alle Rosen blühen noch. Diese Kletterrose hat noch sehr viele Blüten.
https://fraupratolina.de
https://fraupratolina.de
https://fraupratolina.de
Im Vorgarten ist das Spanische Gänseblümchen sehr ausdauernd.
https://fraupratolina.de
Mit den Regentropfen sieht es ein bisschen so aus, als würde es weinen, finde ich.
https://fraupratolina.de
Die Hortensie ist ebenso ausdauernd.
https://fraupratolina.de
Die Fetthenne ist gut angewachsen und hat noch ein paar neue Triebe bekommen.
https://fraupratolina.de
Auch die Geranien fühlen sich noch wohl draussen. Sie stehen nach wie vor neben der Haustür. Dort bekommen sie am meisten Sonne.
https://fraupratolina.de
Dieses Veilchen hat sich auf dem Balkon unserer alten Wohnung im Topf selbst ausgesät.
https://fraupratolina.de
Obwohl sich das Laub langsam verfärbt, blüht die Weigelie weiter.
https://fraupratolina.de
Die Schokoladencosmea blüht seit ich sie eingepflanzt habe.
https://fraupratolina.de
Genauso wie dieser Fingerhut.
https://fraupratolina.de
Diese Geranie hat zwischenzeitlich einen Platz im Haus auf der Fensterbank.
Ist bei Euch auch alles so ausdauernd?
Verlinkt mit Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.
Herzliche Grüße
Steffi

7 Kommentare

  • Sunnys Haus

    Liebe Steffi,
    wunderschön ! Ja, trotz einiger leichter Nachtfröste sind einige Blüten wirklich standhaft. Meine Aspirinrose blüht noch, Geranium rozanne und auch die ersten Christrosen. Ich hoffe, der richtige Kälteeinbruch lässt noch etwas auf sich warten.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Birgit

  • Loretta Niessen

    Liebe Steffi,
    es ist erstaunlich, dass bei diesen sinkenden Temperaturen noch so viele Blüten im Garten zu sehen sind. Rosen haben die längste Ausdauer, zumindest bei uns im Garten.
    Einen schönen Sonntag und viele Grüße
    Loretta

  • MarionNette Herm

    Ja, es blüht noch so manches Blümchen im Garten. Vorne dabei sind die Rosen, die immer wieder nochmals eine weitere Blüte präsentieren. Natürlich die Herbstchrysanthemen, welche ja teilweise erst Ende Oktober durchstarten, Kapuzinerkresse, Wildstauden verschiedener Art, Hortensien und und und. Es ist schon erstaunlich, was im November noch alles blühen kann, das haben wir wohl dem Klimawandel zu verdanken! LG sendet Marion

  • Dagmar

    Toll, ich bin wirklich beeindruckt von all der Blütenpracht im November! Danke für all die schönen Fotos. Und wenn Du nun doch zurückschneidest, hast Du einen wunderschön prächtigen Herbst-Blumenstrauss, und ich die Fotos. DANKE und liebe Grüße!

  • Topfgartenwelt

    Liebe Steffi, bei mir finden sich fast kaum noch Blüten im Garten. Das liegt aber wohl am schlechten Wetter, welches wir seit Ende Oktober haben. Der Garten ist weitgehend winterfest. Gott sei Dank! Heute gibt es nämlich den ersten Schneeregen.

    LG Kathrin

  • Rumpelkammer

    wow
    da blüht ja wirklich noch so viel
    mein Gärrtchen liegt auf der Nordseit im Hausschatten
    da blühen nur noch die Glockenblümchen .. der lavendel und ein Wandelröschen .. ach ja .. eine Herbstaster ..die Dahlien sind im Topf die habe ich reingeholt
    heute hatten wir Nachtfrost
    nachher muss ich mal nachschauen gehen 😉
    liebe Grüße
    Rosi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.