Garten,  Glücksmomente

Ein Gefühl von Spätsommer

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber seit ein paar Tagen sehe ich überall Anzeichen des Spätsommers. Habt Ihr auch das Gefühl, dass es ein wenig zu früh dafür ist?

Nach wie vor ist es tagsüber sehr warm, aber nachts kühlt es sich ab.

Wenn man morgens schon versehentlich die Bienen weckt, wird es deutlich später hell.

Der Garten im Spätsommer ist üppig im Wuchs.

Früher hatte ich immer Pech mit Basilikum. Dieses Jahr scheine ich Glück zu haben.

Der Staudenhibiskus ist erblüht. Diese Blüten sind immer unglaublich. Jede ist größer als meine Hand.

Meine Blumenwiese am Pflaumenbaum ist neu erblüht.

Und tatsächlich fiel mir doch gestern die erste Eichel vor die Füsse.

Auch Strolch spürt die Veränderung. Er hat einen unbändigen Hunger und scheint schon mal vorsorgen zu wollen.

Den Spatzen scheint es ähnlich zu gehen. Die Futterstellen werden regelrecht überfallen. Und seht ihr die Stockrosen im Hintergrund? Sie sind bereits jetzt verblüht. Im letzten Jahr gab es im November die letzten Blüten.

Aber wisst Ihr was? Mir gefällt diese Zeit ganz besonders. Ich finde es schön, wenn es abends kühl wird. Ich mag es, wenn die Natur nochmal so richtig alles gibt.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße

Steffi

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.

19 Kommentare

  • Anke Schlosser

    Liebe Steffi,

    ja im Moment hat man in der Tat das Gefühl, aber ich denke es wird sich bald wieder ändern, wenn es wieder wärmer wird.

    Bei uns regnet es fast täglich, teilweise ziemlich heftig, aber dann kommt auch wieder die Sonne zum Vorschein.

    Eure Hibiskusblüte ist ja der Hammer, klasse auch das Basilikum. Ich pflanze es ja immer zu den Tomaten, eigentlich um die Weiße Fliege abzuwähren, aber es fühlt sich dort sehr wohl. Letztes Jahr ist es über einen Meter hoch geworden, die Tomaten waren dann schon weg und das Basilikum stand immer noch super da. Pesto damit kann ich sehr empfehlen.

    Zu goldig auch Euer Strolch mit seinen dicken Backen, wenn ich das mal so sagen darf, man sieht seinem Blick an, dass es er faustdick hinter den Ohren hat.

    Ein wunderbares Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    • Frau Pratolina

      Liebe Anke,
      Ja, Strolch haut zur Zeit rein, offensichtlich will er für die kalten Tage vorsorgen. Allerdings vergisst er, dass er dann gemütlich auf dem warmen Fußboden liegt und immer noch Hunger hat. Zur Zeit bekommt er aber auch viele frische Kräuter aus dem Garten- das tut ihm sehr gut.
      Pesto werde ich wohl mal machen. Das wird sich schon lohnen. An Dein Basilikum erinnere ich mich gut, liebe Anke, das fühlt sich wirklich wohl an seinem Platz.
      Regen gab es bei uns nicht so viel, immer nur ein paar Tröpfchen, dann war es wieder vorbei.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Claudia

    Hallo Steffi,
    ich habe schon so ein deutliches Gefühl von Herbst. Das ist mir auch entschieden zu früh. Jetzt, wo doch eigentlich die Hundstage sein sollten, sind es gerade mal über 20°C hier in Köln. Ich mag den Herbst aber ich will den Sommer zurück – SOFORT!
    Viel Grüße
    Claudia

    • Frau Pratolina

      Liebe Claudia,
      Wir haben es bei uns immer noch jeden Tag um die 25 Grad und das sind ehrlich gesagt, die Sommertemperaturen, die ich mag. Wir hatten in der Vergangenheit schon öfter mal schlechte Tage im August und dann kam im September der Sommer nochmal wieder. Wer weiß, vielleicht nimmt er nur eine Auszeit. Und dass es mal wieder Regen gab, hat meinen Garten sehr glücklich gemacht.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Arti

    Der Staudenhibiskus hat wirklich unglaublich große Blüten, bin ganz begeistert davon und werde mich gleich mal informieren gehen.
    Ich denke auch, dass der Spätsommer angekommen ist und bald bereits der Herbst vor der Türe steht.

    Liebe Grüße
    Arti

    • Frau Pratolina

      Liebe Arti,
      Wenn Du Stauden- oder Riesenhibiskus als Suchbegriff eingibst, wirst Du schon fündig. Es gibt ihn in manchen Gärtnereien. Für meinen Schwiegervater habe ich dieses Jahr einen bei -Achtung, Werbung- Obi gekauft. Ist mal ein anderes Mitbringsel als ein Blumenstrauß.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Anonymous

    Auch dieser Sommer dauert nicht ewig. Du hast es gut beschrieben, es erscheinen immer mehr Anzeichen für den Spätsommer, der in den Herbst übergehen wird.
    Noch können wir unsere Gärten und die Natur genießen, aber bei mir kommt ein wenig Wehmut auf.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    • Frau Pratolina

      Liebe Ingrid,
      Ich geniesse diese Zeit, weil der Garten jetzt nochmal alles gibt, was an Wachstum möglich ist. Man kann nur Staunen, was passiert, wenn die Sonne nicht mehr so quält und es auch mal regnet. Eigentlich die schönste Zeit im Garten.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Anonymous

    Zwar schwebt das Gefühl des Spätsommers in der Luft, aber es ist so sanft und schön, wenn es nicht zu heiß ist. Ich bin heute den ganzen Tag draussen gewesen. Was für ein toller weißer Hibiskus <3 LG, riitta

    • Frau Pratolina

      Liebe Riitta,
      Es ist viel erträglicher, wenn es sich vor allem nachts auch wieder abkühlt. Tagsüber ist es ja trotzdem noch warm. Und wir hatten gestern endlich mal Regen. Das war ganz wunderbar!
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Anonymous

    Liebe Steffi… und ich hatte mich schon gewundert, dass dein letzter Beitrag vier Wochen zurückliegt. Jetzt habe ich erstmal aktualisiert, damit ich deine Posts nicht mehr verpasse.
    Ich liebe den Spätsommer, wenn es nicht mehr so heiß wird und es wieder Spaß macht die Natur zu genießen. Die Hibiskusblüte ist ja der Hammer.
    Lieben Gruß und hab noch einen feinen Sonntag,
    Marita

  • kleiner-staudengarten

    Liebe Steffi… und ich hatte mich schon gewundert, dass dein letzter Beitrag vier Wochen zurückliegt. Jetzt habe ich erstmal aktualisiert, damit ich deine Posts nicht mehr verpasse.
    Ich liebe den Spätsommer, wenn es nicht mehr so heiß wird und es wieder Spaß macht, die Natur zu genießen. Die Hibiskusblüte ist ja der Hammer.
    Lieben Gruß und hab noch einen feinen Sonntag,
    Marita

    • Frau Pratolina

      Liebe Marita,
      Schön, dass Du hergefunden hast. Wenn man die Umleitung zu WordPress gemacht hat, kann man auf dem alten Blog nichts mehr schreiben. Da muss man hoffen, dass alle irgendwann stutzig werden und mal nachschauen.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Karen Heyer

    Liebe Steffi,
    mir geht es wie Dir! Ein bereits spätsommerlicher August gefällt mir gut nach dem furchtbar heißen Ende des Juli. Wow, die Hibiskusblüte ist ja riesig!
    Liebe Grüße
    Karen

    • Frau Pratolina

      Liebe Karen,
      Und stell Dir vor, gestern hatten wir sogar mal Regen. Der Gartenteich ist endlich mal wieder voll bis zum Rand oben.
      Diese Hibiskusblüten erstaunen mich selbst jedes Jahr wieder. Ich dachte im ersten Jahr tatsächlich, die Pflanze wäre tot und wollte sie schon ausgraben und kompostieren. Dann erschienen gerade noch rechtzeitig die ersten Triebe.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Wolfgang Nießen

    Liebe Steffi,
    ich bin froh, dass die Hitze jetzt endlich vorbei ist und es auch wieder geregnet hat, aber mir kommt es auch so vor, als ob der Sommer sich etwas zu schnell verabschiedet. Auch bei uns ist es morgens schon richtig frisch und, klar, es wird erst später hell.
    An unserem Hund kann ich keine Veränderung feststellen, er will nach wie vor, einfach nur immer weiter fressen. (Diesem Wunsch geben wir aber nicht nach, soll ja keine Kugel auf vier Beinen werden…)
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Frau Pratolina

      Lieber Wolfgang,
      Hunde sind da, glaube ich, auch sehr speziell. Sie würden auch weiterfuttern, wenn sie satt sind. Kaninchen haben ja dieses besondere Verdauungssystem, dass immer in Arbeit sein muss. Also müssen sie immer futtern. Allerdings hat Strolch eine außerordentliche Liebe zu Süßigkeiten entwickelt- also Möhren und Obst. Er würde am liebsten nur das futtern und straft uns auch mit Abstinenz, wenn es nicht das Richtige gibt. Er hat den Tag über immer Heu zur Verfügung, trotzdem setzt er sich mehrfach am Tag mit vorwurfsvollem Blick vor seinen Napf oder er erscheint in der Küche, wenn er dort Geräusche hört, um zu schauen, ob er dort etwas abstauben kann.
      Du siehst, er hat uns voll im Griff.
      Allerdings müssen wir auch immer darauf achten, dass er keine Kugel mit vier Beinen wird.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Bienenelfe Kerstin

    Hallo liebe Steffi,

    jaa ich liebe diese Sommertage auch wenn es nachts so schön kühl ist und tagsüber sonnig warm, das ist ganz wunderbar. Fasziniert bin ich ja von Deinem Staudenhibiskus sooo riesige Blüten das ist echt toll genauso schön wie die kleine blühende Wiese unter dem Baum.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Frau Pratolina

      Liebe Kerstin,
      Der Staudenhibiskus erstaunt mich selbst jedes Jahr aufs Neue. Diese Blüten sind einfach unglaublich. Gerade habe ich die Aster daneben umgesetzt, damit er mehr Platz hat.
      Zu der Blumenwiese werde ich nochmal einen Post machen, denn sie ist wirklich das ganze Jahr über immer eine Überraschung gewesen.
      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.