Garten,  Glücksmomente

Vom kleinen Glück: Wärme

Jeden Samstag berichte ich vom kleinen Glück, denn es sind die kleinen Dinge, die das Leben schön machen: Wärme.

Die warmen Tage habe ich diese Woche gemeinsam mit dem Garten genossen. Es ist unglaublich, wie alles plötzlich merklich in die Höhe schießt, wenn es wärmer wird.

Vom kleinen Glück: Wärme
Meise am Futterhaus

Die Vögel waren schon morgens eifrig am Zwitschern und Futtern. Naja, das ist nicht ganz korrekt. Derzeit haben wir einige Nachtigallen, die offensichtlich in der Zeit der Brautschau keinerlei Schlaf benötigen. Es ist erstaunlich, wie ausdauernd die sind.

Vom kleinen Glück: Wärme
Kröte im Teich

Kleine Pausen zwischendurch verbringe ich nach wie vor gerne am Teich. Derzeit haben wir eine sehr mitteilungsbedürftige Kröte. Vielleicht wartet sie ja immer noch auf Abholung durch ein Weibchen, wer weiß. Bisher hat sich keines seiner erbarmt.

Vom kleinen Glück: Wärme
Mittagsschläfchen

Pelzträger bevorzugen an warmen Tagen den Halbschatten für ein Mittagsschläfchen. Nach wie vor fühlt sich der Nachbar sehr wohl bei uns. Obwohl ich letztens sehr mit ihm geschimpft habe, weil er einen Spatzen gefangen hat. Er war natürlich sehr stolz und hat sich von mir nicht beirren lassen. Laut miauend ist er mit seiner Beute nach nebenan stolziert.

Vom kleinen Glück: Wärme
Magnolienblüte

Meine Magnolie ist aufgeblüht und ich bewundere jedes Jahr wieder diese großen Blüten.

Vom kleinen Glück: Wärme
Insektenhotel
Insektenhotel

Nachdem ich dachte, dass neue Insektenhotel wird nicht angenommen, wurde nun doch bezogen. Als hätten sie sich alle verabredet, erschienen mehrere Mauerbienen auf einmal und stritten um die besten Niströhren. Sie haben halt bis zum besseren Wetter gewartet und darauf, dass ich das Netz entferne, dass ich zu ihrer Sicherheit davor gespannt hatte. Sie mögen wohl keine Sicherheit. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem besseren Schutz. Draht soll es nicht werden, auch damit hatte ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.

Vom kleinen Glück: Wärme
Spargelernte
Spargelernte

Eine erste Ernte hatte ich auch schon, denn der Spargel war so weit. Nun ist es wieder kühler und ich bin aber froh um die schönen Tage. Und dem Garten gefällt es auch ein wenig kühler. Er sieht deutlich grüner und schöner aus als in den Jahren davor.

Verlinkt mit Lorettas und Wolfgangs Frühlingsglück.

3 Kommentare

  • Kirsten Meyer

    Hach, ich schau hier immer gerne rein. Ich mag deinen Naturgarten🥰 Unser Garten ist auch nicht steril. Ich liebe es wenn die Vögelchen im Teich baden und viele Bienen und Schmetterlinge zu sehen sind hier. Herzlichst Kirsten

  • Pia

    Ja dem Garten tut das eher kühle Wetter gut und seit es auch bei uns geregnet hat kann man fast zusehen beim wachsen. Mit Nachtigall gesang aufzuwachen stelle ich mir sehr schön vor.
    L G Pia

  • niwibo

    Wärme, oh ja liebe Steffi,
    die hätte ich auch gerne.
    Es ist so kühl für den Mai, und dann der andauernde Regen, puh.
    Ein wenig mehr Sonne wäre nicht schlecht.
    Aber der Garten explodiert gerade. So grün war es schon lange nicht.
    Dir einen schönen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.