Garten,  Glücksmomente

Zu Hause ist es am schönsten

Wisst Ihr, was das Schönste an einem Shoppingtrip in der City ist?
https://fraupratolina.de
Es ist für mich das nach Hause kommen. Aber es war erfolgreich und der Teenie wird bei seiner Konfirmation angemessen gekleidet sein.
https://fraupratolina.de
An der Nähmaschine ist es doch vergleichsweise entspannt. Was hier entstanden ist, zeige ich nächste Woche mal.
https://fraupratolina.de
Da ich diese Woche auch noch ein Gartencenter besuchen musste, hat Strolch gleich einen neuen Kräutertopf bekommen.
https://fraupratolina.de
Allerdings musste er ein paar Blätter abgeben. Das Rezept für die glutenfreien Gnocchi gibt es hier. Die fertigen Gnocchi habe ich in Salbeibutter angebraten. Der gar nicht hungrige Teenie brauchte gleich noch eine zweite Portion.
https://fraupratolina.de
Gefreut habe ich mich diese Woche über die Rückkehr der Sonne. Und ich war damit nicht alleine, wie ihr seht.
https://fraupratolina.de
Und während der Marienkäfer sein Sonnenbad genossen hat, habe ich mich mal um den Kompost gekümmert.
Ich empfinde fast kindliche Freude, wenn ich all das Leben in der entstandenen Erde sehe.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Herzliche Grüße
Steffi
Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.

28 Kommentare

  • Schwabenfrau

    Liebe Steffi,
    da bin ich gespannt, was entstanden ist.
    Regenwürmer, ich weiss, es sind sehr nützliche Tierchen und gut für die Erde, aber ob ich mich nun freuen würde, wenn es so wuselt.
    Mir ekelt es ein wenig, aber ds ist nun mal anerzogen, wenn ich sehe, wie der Enkel sind an allem freut und alles anfasst, und man dann "pfuii" sagt, dann kann ich dich scon verstehen.

    Hab ein schönes Wochenende und lieben Gruß Eva

    • Stephanie Kessel

      Liebe Eva,
      Ich konnte Würmern früher auch nicht unbedingt Sympathie entgegen bringen. Aber wenn man eine Weile einen Kompost füttert mit allem, was so anfällt. Und dann sieht man ein paar Monate später, dass diese kleinen Würmer aus allem einfach Erde gemacht haben, finde ich das faszinierend. Die leisten in kurzer Zeit ganz schön viel.
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Birgitt

    …schön, wenn die Kleidung gefunden ist, das ist ja nicht so einfach mit Teenies, liebe Steffi,
    wie ich aus eigener Erfahrung weiß…und auch ich tue mich mit festlicher Kleidung schwer, aber bald muß ich was finden…ja draußen im Garten macht es zur Zeit viel Freude…

    wünsche dir ein schönes Frühlingswochenende,
    liebe Grüße Birgitt

  • Pia

    Zum Glück ist die Kleiderwahl nicht mehr so streng wie früher. Ja wenn wir es keine Würmer mehr gäbe, wäre unsere Erde arm dran. Da stockt mir immer der Atem wenn alle ihre Beete mit dem Häcksler bearbeiten.
    Deine leckeren Gnocchi machen richtig Appetit, obwohl ich noch nicht lange gefrühstückt habe.
    L G Pia

    • Stephanie Kessel

      Liebe Pia,
      Ja, es ist zum Glück nicht mehr so streng- bei uns sind Turnschuhe zum Anzug erlaubt. Der Pfarrer hat selbst vier Kinder und kennt die Kosten für Kleidung, die anschließend nicht mehr getragen wird. Tatsächlich müsste es nicht mal mehr ein Anzug sein, aber den wollte er selbst.
      Ich wünsch Dir eine schöne Woche,
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Margit

    Um meinen Kompost sollte ich mich demnächst auch einmal kümmern! Ich freue mich immer über die herrliche Erde… auch, wenn das Sieben eine ziemliche Plackerei ist.
    Viele Grüße von
    Margit

  • Wolfgang Nießen

    Liebe Steffi,
    wenn wir mal zum Einkaufen nach Bonn fahren, und Bonn ist eine Kleinstadt, dann sind wir nachher auch jedesmal froh, der Hektik und dem Stress der Stadt wieder entkommen zu sein. Es ist schön hin und wieder mal in die Stadt zu fahren, Leben möchte ich da allerdings nicht.
    Über die Sonne habe ich mich auch sehr gefreut, leider hat sie sich pünktlich zu Wochenende nicht mehr sehen lassen:-(
    Dein Kompost mit sovielen Regenwürmern sieht sehr gut aus. Regenwürmer sind immer ein gutes Zeichen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Stephanie Kessel

      Lieber Wolfgang,
      Vor vier Jahren hätte ich Dir erklärt, dass ich aus Berlin niemals weggehen würde. Jetzt bin ich im Umland glücklich und vor allem bin ich froh über meinen Garten.
      Da hatte ich ja Glück mit dem Wetter. Am Samstag war ich den ganzen Tag im Garten zugange und Sonntag hatten wir zumindest Vormittags noch Sonne. Nun regnet es ständig und ich bin froh darüber, denn ich habe einiges neues gepflanzt.
      Hab ein schöne Woche!
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Jeanne

    Liebe Steffi,
    ich musste bei deinem Satz laut loslachen!!! Der hätte glatt von mir sein können. Das Nachhausekommen ist auch für mich das allerschönste 😉 Aber seid froh, dass ihr fündig geworden seid.
    Zu deinen Gnoccis hätte ich noch eine Frage und Anregung. Frage: weisst du, ob das auch mit Tapiokamehl geht? Anregung: wenn man kein Ei nimmt, muss man auch weniger Mehl zum Binden nehmen. (Dafür sollte die Kartoffeln aber mind. einen Tag vorher gekocht werden)Ich hab das Rezept auch auf meinem Blog 😉
    Und noch eine (blöde?) Frage: Hopst euer niedlicher Strolch frei durch die Wohnung? Wie macht ihr das denn mit den "Kötteln"? – nur so aus reiner Neugier!?
    Ganz ganz liebe Grüße

    Jeanne

    • Stephanie Kessel

      Liebe Jeanne,
      Ich nutze zwar Tapiokamehl zum Brot backen, aber ob es sich ausschließlich für Gnocchi nutzen läßt, weiß ich nicht. Ich fürchte, das wirst du testen müssen.
      Strolch darf hier ziemlich viel. Dafür ist er aber auch so gut wie stubenrein. Er verrichtet seine Geschäfte ausschließlich in seiner Toilette im Käfig. Was mal passieren kann, ist, dass ein Köttel beim Rausspringen aus dem Käfig mit rausfliegt. Aber das ist auch schon alles. Als er noch seine Partnerin hatte, war dies allerdings anders. Die beiden haben ja keine sehr harmonische Partnerschaft geführt und mussten auch zuletzt getrennt gehalten werden. Da haben sie bei ständig versucht, ihr Revier zu markieren. Das war sehr unschön….
      Liebe Grüße
      Steffi

  • moni

    Liebe Steffi,
    so ein niedliches Häschen, dem gönnt man doch gerne ein paar frische Blättchen. Die Gnocchi sehen megalecker aus, muss ich mir unbedingt auch wieder mal machen.
    Hab eine angenehme neue Woche,
    liebe Grüße
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.