DIY,  Garten

Ein Kronleuchter für den Garten- DIY

Wenn man umzieht gibt es so Dinge, bei denen man sagte, dass muss unbedingt verändert werden, weil es nicht so richtig passt. In diesem Fall war es mein Kronleuchter für den Esstisch. Jahreslang hatten wir ihn, aber wir waren sehr unzufrieden mit dem Licht. Er war generell sehr hell, aber der Tisch war nicht sehr gut ausgeleuchtet. Jetzt haben wir andere Lampen, mit denen ich sehr glücklich bin. Trotzdem wollte ich mich von diesem Teil nicht trennen und er zog mit um.
https://fraupratolina.de
Erst hatte ich überlegt, ihn in einen Topf zu stellen und ihn zu einem Rankgitter mit Kerzenhalter zu machen. Dann habe ich diese sehr günstigen Solarleuchten gefunden, die wir bereits als Give-Away beim Geburtstag des Kindes verteilt hatten. Da man Stab und Leuchte ganz einfach auseinander ziehen konnte, kam mir sofort der Gedanke an einen Solarkronleuchter.
https://fraupratolina.de
Die Umsetzung war sehr einfach. Ich habe das Stromkabel und die Kappe, mit der man den Deckenauslass verdeckt aus der Lampe entfernt.
https://fraupratolina.de
Die Solarlampen habe ich mit der Heißklebepistole in dem Leuchter befestigt.
https://fraupratolina.de
Mit Hilfe der Kette habe ich die Lampe an einem Ast an der Terrasse aufgehängt.
https://fraupratolina.de
Es wirkt sehr gemütlich.
https://fraupratolina.de
Und Abends gibt es ein wunderbares Licht. Die Lampen gehen automatisch an, wenn es dunkel ist. Man kann die einzelnen Leuchten aber auch ausschalten.
https://fraupratolina.de
Mir gefällt es auf jeden Fall sehr gut.
Vielleicht habt Ihr auch noch irgendwo einen alten Leuchter? Dann wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln!
Verlinkt mit Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.
Herzliche Grüße
Steffi

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.