Vom kleinen Glück
DIY,  Glücksmomente

Vom kleinen Glück: Vorfreude

In meiner Reihe „Vom kleinen Glück“ sammle ich Glücksmomente, heute die Vorfreude auf den Frühling.

Auch wenn man jetzt vortrefflich über den Klimawandel diskutieren kann, weil doch der Winter irgendwie gerade gar nicht vorbeischauen möchte und es viel zu warm ist für diese Zeit, mag ich es doch, dass überall schon diese kleinen Frühlingsboten aus der Erde schauen und in mir Vorfreude auf den Frühling erwachen lassen. Aus diesem Grund durfte diese Woche auch ein wenig Frühling bei mir einziehen. Einfach so aus Vorfreude. Gekauft habe ich zwei Töpfe mit Hyazinthen und eine rosa Kerze.

Der weihnachtliche Türkranz wird umdekoriert

Zuerst hat der Türkranz seine weihnachtliche rote Schleife verloren und auch der Tannenbaumstecker ist verschwunden. Im neuen Look mit blauem Band und einer Hyazinthe, die ich mit einem Zahnstocher festgesteckt habe, darf der Tannenkranz nach diesem kleinen Upcycling noch bis zum Frühjahr hängen.

Vom kleinen Glück: Vorfreude auf den Frühling

Im Wohnzimmer

ist die rosa Kerze ist mit rosa Hyazinthen in die alte Suppenterrine gezogen. Ich habe sie auf einem umgedrehten Glas mit Wachsplättchen befestigt, damit sie ein wenig größer ist. Sobald die Kerze ein wenig herunter gebrannt und die Hyazinthen gewachsen sind, ist der Größenunterschied ausgeglichen. Die Erde habe ich mit Moos aus dem Garten bedeckt.

five o'clock tea

In der Küche

begrüßt die Queen trotz Brexit und Megxit jeden freundlich winkend , wir lassen uns schließlich durch nichts aus der Ruhe bringen. Passend dazu habe ich die Hyazinthe in einer alten Sammeltasse dekoriert, was mich bei allem, was in der Küche zu tun ist, oft innehalten und lächeln läßt. Auch hier ist ein wenig Moos aus dem Garten dazu gekommen.

Freut Ihr Euch auch schon ein ganz klein wenig auf den Frühling?

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße

Steffi

Seid Ihr noch auf der Suche nach einem passenden Kalender für dieses Jahr? Vielleicht gefällt Euch mein Gartenkalender. Hier könnt Ihr ihn finden.

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Winterglück.

16 Kommentare

  • Anke

    Guten Morgen liebe Steffi,

    schön wie Du die Hyazinthen-Zwiebeln „versteckt“ hast, in den Blumenläden werden auch schon überall Primeln angeboten, aber ich bin noch eisern geblieben. Aber das Bunte tut gut.

    Wir haben ja erst Januar, da wird es bestimmt nochmal richtig kalt, aber auf den Frühling freue ich mich natürlich trotzdem schon sehr.

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    • Frau Pratolina

      Liebe Anke,
      Bei Hyazinthen hat man eine Weile was davon. Besser als jede Woche neue Tulpen zu kaufen, finde ich. Und tatsächlich habe ich es geschafft, meinen Kerzenvorrat so weit zu dezimieren, dass ich mir einen Neukauf erlauben durfte. Gerade bei Kerzen muss ich immer sehr streng mit mir sein.
      Ich fürchte auch, dass es nochmal kalt wird und hoffe, dass es dann meine Magnolie überleben wird.
      Aber schauen wir mal, dass Wetter ist ja wenig vorausschaubar derzeit.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Wolfgang Nießen

    Liebe Steffi,
    auch wenn ich nichts gegen den Winter habe und auch gerne etwas Schnee gehabt hätte (Vielleicht kommt der ja noch?). so freue ich mich doch auch auf den Frühling. wenn alles wieder blüht und sprießt. Frühling ist schon sehr schön.
    Deine Deko gefällt mir gut, besonders die Hyazinthe in dem Kranz.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Frau Pratolina

      Lieber Wolfgang,
      Schnee hätte ich ja auch ganz gerne mal wieder gesehen. Keine Ahnung, ob das schon der Winter war. Im letzten Jahr habe ich im Februar bereits den Kompost umgesetzt und die Hochbeete vorbereitet, weil es schon so warm war.
      Wir dürfen wohl weiterhin gespannt sein.
      Liebe Grüße
      Steffi

    • Frau Pratolina

      Liebe Elke,
      Ich weiß nicht so ganz, ob ich mir Sorgen machen soll, weil der Kranz immer noch so fit ist oder ob ich mich freuen soll. Mit was wurde er so haltbar gemacht?
      Egal, ich freu mich mal, dass er offensichtlich den Winter über hängen bleiben kann.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Jeanne

    Liebe Steffi,
    das sieht wirklich schon sehr frühlingshaft bei dir aus. Deine Arrangements gefallen mir ausserordentlich gut.
    Sind das Flohmarktfunde? Die Idee jedenfalls ist genial- muss ich mir unbedingt merken.
    Schnittblumen kommen mir ebenfalls nicht ins Haus (weil tote Blumen!- *grins*) Wenn überhaupt, dann nur welche im Topf, die ich danach auch noch auspflanzen kann, wie eben Primeln oder Hyazinthen.
    Man mag auch kaum glauben, dass das schon der Winter gewesen sein soll. Nach dem vielen Schnee hier letztes Jahr sind wir hier alle noch in „Warteposition“. Mal sehen, ob da noch was kommt…
    Wünsche dir weiterhin jedesmal ein Lächeln, wenn du deine Frühlingsgestecke betrachtest.
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    • Frau Pratolina

      Liebe Jeanne,
      Die Suppenterrine ist ein Flohmarktfund, die Sammeltasse habe ich von meiner Oma. Ich verzichte nicht völlig auf Schnittblumen, aber habe dies extrem reduziert. Früher habe ich mir im Winter jede Woche neue Blumen gekauft, aber jetzt mit einem Garten lebe ich viel mehr mit den Jahreszeiten. Ich schneide lieber etwas im Garten ab oder kaufe etwas, was ich dann rauspflanzen kann.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • niwibo

    Liebe Steffi,
    ob der echten Queen im Moment auch zum Lächeln ist?
    Egal, Deine sieht entspannt aus und passt prima zu der alten Tasse mit dem kleinen Frühlingsgruß.
    Hyazinthen habe ich hier auch und freue mich dran.
    Obwohl ich schon noch an den Winter glaube, spätestens dann, wenn die ersten Blüten erscheinen… seufz.
    Dir einen schönen Tag und wenn Du magst, verlinke doch Deine Freuden bei meinen Alltagsfreuden…
    Lieben Gruß
    Nicole

    • Frau Pratolina

      Liebe Nicole,
      Ich denke, wir werden es nicht erfahren. Die Queen ist viel zu sehr Profi. Einfach lächeln und winken- sie macht echt einen harten Job.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Karen Heyer (Allegrias Landhaus)

    Haha, eine lachende Elsbeth auf der Kommode 🙂 Sie lässt sich die Laune anscheinend auch nicht von Harry & Co. verderben, vorbildlich und diszipliniert, wie sie ist.
    Hyazinthen in der Suppenschüssel sind eine schöne Idee. Ich glaube, das mache ich Dir nach, denn letzte Woche dachte ich schon über den Kauf von Hyazinthen nach. Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße
    Karen

    • Frau Pratolina

      Liebe Karen,
      Ich wußte, Du verstehst mich. Sie lacht mir so freundlich bei allem, was ich in der Küche mache, zu. Es ist so nett, wenn Dir bei Kochen mal jemand zuwinkt oder Dich bei Einkaufszettel schreiben anlächelt.
      Sch, wenn ich Dich inspirieren konnte. Viel Freude beim pflanzen und dekorieren!
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Rosa Henne

    Liebe Steffi,
    deine Frühlingsboten sind wunderschön! Ein vornehmes Ensemble hast du da in der Küche stehen : -). Und es ist eine super Idee, in der Suppenschüssel eine Kerze mit Hyazinthen zu arrangieren. Es sieht bestimmt noch viel schöner aus, wenn die Hyazinthen an Größe zunehmen. Ich glaube, das muss ich dir mal nachmachen! Aber auch den umgestalte Kranz finde ich genial.
    Danke dir herzlich für deinen lieben Besuch bei mir. Ich werde wohl jetzt des Öfteren bei dir reinschauen, denn es gefällt mir sehr bei dir!
    Hab noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    • Frau Pratolina

      Liebe Ingrid,
      Vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte. Du hast recht, die Kerze brennt langsam herunter und die Hyazinthen werden größer, es gleicht sich an und das wirkt mit jedem Tag harmonischer. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachmachen.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Die Glücksfinderin

    Liebe Steffi,

    oh, die ersten Frühlingsboten!
    Wenn es nach mir geht, kann der Winter gerne noch ein Weilchen kommen und bleiben (aber erst nach unserem Umzug!). Ich freue mich über Schnee, Frost und Eiskristalle. Mal sehen, ob das noch was wird.

    Deine Dekorationsideen finde ich sehr schön. Der Kranz bekommt ein neues Gesicht und die Sammeltasse mit dem Frühlingsgruß hat was ganz Eigenes. Toll! Vielleicht überlege ich es mir da doch noch einmal, ob ich mir den Winter noch einmal herbei wünsche. 😉

    Liebe Grüße an dich von
    Tanja

    • Frau Pratolina

      Liebe Tanja,
      Wegen mir könnte der Winter ja auch gerne mal vorbeischauen, aber ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob er das tun wird. Ein bisschen Frühling darf trotzdem ins Haus, weil ich ja die Vorfreude so schön finde.
      Im Umzugswahnsinn wirst Du sicher eher darauf verzichten, denn hier ist man ja froh über alles, was nicht herumsteht.
      Ich wünsche Dir gute Nerven für diese anstrengende Phase!
      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.