Garten

Gartenglück- der erste Frost

Er hat ja doch lange auf sich warten lassen, aber schließlich kam er diese Woche doch:
der erste Frost.
Es hielt nicht wirklich lange an, aber da es nächste Woche doch merklich kälter werden soll, habe ich doch wiederwillig angefangen, die restlichen Arbeiten zu verrichten, die noch ausstanden.
https://fraupratolina.de
Ich habe also angefangen, die Regentonnen zu leeren, habe die Rosen angehäufelt, die restlichen Geranien schon mal vor den Schuppen gestellt und habe die Dahlie ausgegraben und versorgt.
https://fraupratolina.de
Jetzt müssen nur noch restlichen Blätter geharkt werden, denn es sind noch nicht alle Bäume kahl. Und dann werde ich den Schuppen aufräumen und die Gartengeräte in den Winterschlaf schicken.
https://fraupratolina.de
Einen Schneeschieber haben wir vorsorglich schon besorgt, aber Streugut fehlt noch.
Womit streut ihr?
https://fraupratolina.de
Die meisten Blumen hat es übrigens wenig beeindruckt, dass sie schockgefrostet wurden. Sie blühen weiter, als wäre gar nichts geschehen.
Verlinkt mit Lorettas und Wolfgangs Gartenglück.
Herzliche Grüße
Steffi

6 Kommentare

  • Nicole/Frau Frieda

    Bei Euch gab es also schon den Frost, liebe Steffi!? Bei uns war bisher an einem einzigen Tag alles weiß gefroren. Am linken Niederrhein sind die Temperaturen eher milde. Du hast gefragt, was wir zum Streuen benutzen? An den wenigen Tagen im Jahr wird einfach Sand aus dem Sandkasten geklaut. Es ist einfacher Bausand (also kein extra Spielsand) und grobkörnig. Klappt prima und im Frühjahr füllen wir ihn sowieso wieder auf. Dir einen schönen Sonntag. Herzlichst, Nicole

  • PerlenKuchen

    Liebe Steffi,
    ich habe Dich über Gartenglück von Loretta und Wolfgang gefunden.
    Was machst du mit den Geranien über Winter? Ich habe zwar nur eine Pflanze, aber weiß nicht so richtig wohin mit ihr. Wir haben keine frostfreie Garage und der Keller ist mit 18°C zu warm. Und noch eine Frage, was ist das für eine Blume auf dem letzten Foto? Die sieht sehr schön aus.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße,
    Andrea

    • Stephanie Kessel

      Liebe Andrea,
      Wie schön, dass Du zu meinem Blog gefunden hast. Herzlich Willkommen! Tja, die Geranien sind so ein Problem. Wir haben keinen Keller und der Carport sowie Schuppen sind sicherlich nicht frostfrei.
      Ich habe eine Geranie ins Haus geholt. Allerdings sollte man dies deutlich früher tun, denn der Temperaturunterschied führt dazu, dass sie gerade ordentlich Blätter lässt. Daran sollte man bei allen Zimmerpflanzen denken, die man im Sommer nach draussen bringt. Sie reagieren auf allzu starke Temperaturunterschiede empfindlich. Die beiden Geranien, die noch draussen stehen, werde ich in den Schuppen räumen und hoffen, dass sie es schaffen. Die Töpfe werde ich mit Noppenfolie umwickeln und sie nur wenig giessen.
      Die Blume auf dem letzten Bild ist eine Schokoladenblume, sie duftet sogar ganz leicht danach. Ich habe sie im Sommer mal als Kübelbepflanzung in einem Schlossgarten gesehen und habe sofort zugeschlagen, als ich sie mal im Baumarkt fand. Es ist eine Cosmea-Sorte, sicherlich nur einjährig.
      Ich wünsche Dir ebenfalls einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Arti

    Ja, auch wenn der Frost kommt, gibt es noch jede Menge Arbeit um im Frühjahr gleich wieder mit gut gewarteten Geräten zu starten.
    Wir streuen mit Kunststoffgranulat. Ein Teil ist gekauft und ein anderer Teil stammt aus einem geschredderten blauen Regenfass. Nach dem Frost kann man im Frühjahr alles zusammenfegen und für den nächsten Winter aufheben.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Arti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.