Glücksmomente

Vom kleinen Glück: das Krippenkaninchen

Jeden Samstag berichte ich vom kleinen Glück, denn es sind die kleinen Dinge, die das Leben schön machen: das Krippenkaninchen.

Alle Jahre wieder stelle ich fest, dass unsere Krippe ja belegt ist. Maria und Josef müssen leider weiterziehen, denn in unserer Krippe finden sie keinen Platz. Hier residiert tagsüber Strolch. Sie steht unter der Treppe und er hat den Überblick über Kommen und Gehen. Er bekommt an diesem Platz mit, wann es sich lohnt, den gefährlichen Weg in die Küche auf sich zu nehmen, weil er vielleicht etwas zu essen bekommt. Wie sein leerer Napf in die Küche und gefüllt wieder ins Wohnzimmer getragen wird, entgeht ihm hier nicht. Und er kann sehen, wer zu Besuch kommt.

Vom kleinen Glück: Das Krippenkaninchen
Das blaue Handtuch: Ein treuer Begleiter

Das blaue Handtuch

Seit Strolch seinen ersten Notfallbesuch bei der Tierärztin hatte, ist er in Besitz seines blauen Handtuchs. Dies ist bisher von großer Wichtigkeit gewesen, denn nur mit ihm hat er sich so richtig entspannt. Diese Woche dachte ich, es wäre für ihn vielleicht schön, wenn es auf dem Handtuch noch ein wenig kuschliger wird. Und habe ein altes Kunstfell unter das Handtuch gelegt.

Vom kleinen Glück: Das Krippenkaninchen
Etwas Neues

Strolch schaute sich das an und entschied umgehend, dass er nun das blaue Handtuch nicht mehr möchte. Innerhalb von Sekunden hatte er es vor die Krippe befördert und schaute als ob er sagen wollte: „Genauso wollte ich es immer schon haben!“

Vom kleinen Glück: Das Krippenkaninchen
Eingekuscheltes Krippenkaninchen

Eingekuschelt

Er ruckelte das Fell noch ein wenig zurecht. Dann kuschelte er sich dort für den restlichen Vormittag ein. Und ich muss zugeben: Es sieht ja auch viel kuscheliger aus.

Vom kleinen Glück: Das Krippenkaninchen
Das Krippenkaninchen

Also habe ich das blaue Handtuch erst einmal in die Wäsche gelegt. Vielleicht möchte er es ja im Sommer wieder zurück haben.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße

Steffi

Verlinkt mit Fräulein Ordnung und Lorettas und Wolfgangs Winterglück.

16 Kommentare

  • Wolfgang Nießen

    Liebe Steffi,
    Strolch ist wirklich süß, und ich denke Maria und Josef werden schon eine andere Bleibe finden…
    Dieses Kunstfell sieht schon kuscheliger aus, als das Handtuch, und ich denke, Strolch hat eine gute Wahl getroffen. Unser Hund kuschelt übrig auch lieber auf Teppichen, die fast so aussehen wie das Fell.
    Ich wünsche Dir einen schönen dritten Advent.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Frau Pratolina

      Lieber Wolfgang,
      Ich denke, in diesem Jahr sollten Maria und Josef lieber nicht auf Reisen gehen. Aufgrund des Beherbungsverbots werden sie dieses Jahr wohl Schwierigkeiten haben. Da bekäme das Krippenspiel in der Kirche dieses Jahr eine ganz neue Note- aber das wird ja auch nicht stattfinden dieses Jahr.
      Strolch ist sehr zufrieden mit seiner Wahl. Ich hatte es schon mal mit einem echten Lammfell probiert, aber der Geruch war wohl zu beängstigend. Das hat er abgelehnt.
      Ich wünsche Dir ebenfalls einen schönen dritten Advent.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • BAstelfeti

    Ohhhhhhhhhh wie süüüüüüüüüüüüüüß, da hat Strolch aber einen schönen Platz und so kuschelig.
    Meine Beiden Racker sind auch total verkuschelt, aber sie müssen leider draußen bleiben, da sie es auch nicht anders gewohnt sind. Sie haben sich ein dickes Winterfell zugelegt.

    Einen schönen dritten Advent wünscht BAstelfeti

  • Jeanne

    Liebe Steffi,
    ich krieg mich gerade gar nicht ein, vor lauter „awwwwwws“. WIE SÜSS ist das denn bitteschön????
    Awwwwwww!!! (siehste, sag ich ja 😉 Und euer Strolch scheint etwas ganz besonderes zu sein. Vom Verhalten her eher eine Katze, *lach* Denn ich kenne nur Kaninchen, die ein trauriges Dasein in einem kleinen Verschlag (an eine Hauswand gelehnt) fristen müssen. Euer Strolch dagegen ist der „King“. Sooo schön, da geht einem richtig das Herz auf, und zaubert einem wirklich ein Lächeln ins Gesicht, so wie Sigrid es auch schreibt.
    Wünsche eurem Krippenbesetzer und dir, noch einen schönen 3. Advent
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    • Frau Pratolina

      Liebe Jeanne,
      Wenn Du sehen würdest, wie er in der Küche erscheint, um sich ein Leckerli abzuholen, würdest Du ihn eher mit einem Hund vergleichen.
      Strolch hat es hier in erster Linie natürlich so gut, weil er sich auch zu benehmen weiß. Wenn er hier alles anknabbern würde, müsste ich natürlich auch seinen Auslauf einschränken. Aber das tut er zum Glück nicht.
      Liebe Grüße
      Steffi

    • Frau Pratolina

      Liebe Pia,
      Ja, das hast Du so genau richtig ausgedrückt. Er ist tatsächlich eine kleine Persönlichkeit.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • niwibo

    Ich schmeiß mich gleich weg liebe Steffi,
    Strolch ist einfach zu süüüüüß.
    Und wie niedlich er auf dem Fell ausschaut.
    Nun also Fell statt Blau, ach, das wird sich im Sommer wieder ändern.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.